Heißer Tee und Gespräche für Tafel-Kunden: Teestube sorgt für warme Wartezeiten

Heißer Tee und Gespräche für Tafel-Kunden: Teestube sorgt für warme Wartezeiten

04.02.12 - Fulda - Zum dritten Mal in Folge unterstützen die Malteser in diesem Jahr wieder die Fuldaer Tafel. Sie verkürzen Menschen, die Lebensmittel abholen, die Wartezeit bei winterlichen Temperaturen in einem beheizten Container mit einem warmen Tee und einem netten Gespräch.

Auf dem Foto: Vor der „Teestube“ in der Weserstraße: Die Malteser-Helfer Claudia Schneider und Manfred Britatus mit Tafel-Mitarbeiter Hans-Jürgen Schäfer (rechts).

Pro Woche gibt die Fuldaer Tafel an rund 500 Kunden Lebensmittel aus. Oft warten die Menschen, die bei der Tafel Lebensmittel einkaufen, mehrere Stunden vor dem Eingang des Tafel-Ladens, um Brot, Gemüse und Milchprodukte abzuholen. Für sie ist der Service der Malteser in mehrfacher Hinsicht eine willkommene Unterstützung: „Die Menschen kommen zu uns, um sich mit einer Tasse Tee aufzuwärmen“, erzählen die ehrenamtlichen Malteserhelfer. „Oft ist aber das Gespräch am Rande viel wichtiger. Wir nehmen die Menschen mit ihren Sorgen und Nöten ernst – und das erfahren sie leider viel zu selten“, sagen die Helfer.

Weihnachtsgeschenk für Fuldaer Tafel: 1.000 € von DRIMALSKI & PARTNER

Weihnachtsgeschenk für Fuldaer Tafel: 1.000 € von DRIMALSKI & PARTNER

23.12.11 - Firmen-News - Ein schönes Weihnachtsgeschenk in Form einer Spende konnte Heinz Steege, Vorsitzender der Fuldaer Tafel e. V., am Dienstag in Empfang nehmen. Jürgen H. Stroscher, Geschäftsführer des Fuldaer IT-Systemhauses Drimalski & Partner überreichte ihm zum zweiten Mal einen Scheck in Höhe von 1.000 Euro. Heinz Steege und Jürgen Stroscher lernten sich im Rahmen der Aktion „Schulanfänger brauchen Ihre Hilfe“ im Mai dieses Jahres kennen. Aus diesem Treffen entstand die Vereinbarung seitens Drimalski & Partner, die Tafel finanziell zu unterstützen. 

Weihnachtsspende statt Präsente: RHÖNKÄLTE unterstützt die Tafel mit 1.500 Euro

Weihnachtsspende statt Präsente: RHÖNKÄLTE unterstützt die Tafel mit 1.500 Euro



20.12.11 - Fulda - Die Firma RhönKälte GmbH, die ihren Firmensitz bis zum Umzug in die Glenn-Miller-Straße im vergangenen Jahr direkt neben dem Laden der Fuldaer Tafel hatte, verzichtet zum bevorstehenden Weihnachtsfest erneut auf Präsente für Kunden und Geschäftspartner und unterstützt stattdessen mit einem Betrag von 1.500 Euro die Arbeit der Fuldaer Tafel. 

DEHNER-Hilfsfonds für "Menschen in Not" spendet 2.500 Euro an "Tafel"

DEHNER-Hilfsfonds für "Menschen in Not" spendet 2.500 Euro an "Tafel"

17.12.11 - Firmen-News - Im Rahmen einer Weihnachtsaktion hat der Dehner Hilfsfonds für Menschen in Not 2.500 Euro an die Tafel in Fulda gespendet. Den symbolischen Scheck übergab Dehner-Regionsleiter Rainer Ricken an Heinz Steege, den Vorsitzenden der Fuldaer Tafel e.V.. Die finanzielle Unterstützung der ehrenamtlich organisierten Tafel kommt Bedürftigen direkt vor Ort zugute. Neben Lebensmitteln und Gebrauchsgütern, gewährt die Tafel auch Beistand in wirtschaftlich schwierigen Lebenslagen. 

„Rauschenberger Rasselbande“ spendete und beschenkte Tafel-Kinder

„Rauschenberger Rasselbande“ spendete und beschenkte Tafel-Kinder


01.12.11 - Fulda - Dem Beispiel von St. Martin, mit den Armen zu teilen, folgten die Kinder der Petersberger Kindertagesstätte „Rauschenberger Rasselbande“ anlässlich des traditionellen Laternenumzugs am Martinstag. Sie brachten Süßigkeiten mit, um sie den Kindern zu schenken, deren Familien auf die Unterstützung der Fuldaer Tafel angewiesen sind.

Dank und Anerkennung für die Fuldaer Tafel - SPD-MdL Sabaine WASCHKE half aus

Dank und Anerkennung für die Fuldaer Tafel - SPD-MdL Sabaine WASCHKE half aus



13.11.11 - Fulda - Einen „Praxistag“ bei der Fuldaer Tafel e.V. in der Weserstraße nutzte die SPD-Landtagsabgeordnete Sabine Waschke, die selbst seit Jahren Mitglied des Vereins ist, um die Arbeit der Fuldaer Tafel aus der Nähe kennen zu lernen. Die Fuldaer Tafel gibt seit rund sieben Jahren gute Lebensmittel, die ansonsten vernichtet werden müssten, an bedürftige Menschen weiter. Sie gehört zu den größten Tafeln Hessens und verteilt jede Woche Lebensmittel an rund 3700 einkommensschwache Menschen und ihre Familien, darunter an fast 1200 Kinder.