Fuldaer Tafel beginnt wieder mit ihrem Dienst

Die Lebensmittelversorgung auch für unsere sozial bedürftigen Mitbürgerinnen und Mitbürger wird für Ostern wieder besser.

Ab Dienstag, 14 Uhr gibt es an vier verschiedenen Standorten wieder Lebensmittel für die Kunden der T’afel. Gemeinsam mit den Verantwortlichen der Stadt und in Unterstützung der AWO und der. Ev. Lutherkirchengemeinde wird dies Ausgabe nicht am Tafelladen stattfinden, sondern dezentral an vier Orten:

Jugend-Kultur-Fabrik, Weimarer Straße 20 36039 Fulda

Bürgerzentrum Ziehers Süd, Dingelstedtstraße 12, 36043 Fulda

Bürgerzentrum Aschenberg, Aschenbergplatz 16 – 18, 36039 Fulda

Lutherkirche, Martin-Luther-Platz 3. 36043 Fulda

Die Ausgabe wird künftig montags bis freitags (außer Feiertage) ab 14 Uhr bis ca. 15:00 stattfinden. Es gibt vorbereitete Lebensmitteltüten, solange der Vorrat reicht.

Alle Kunden werden gebeten, den notwendigen Schutzabstand (1,50 – 2 m) zu wahren.

Der Vorstand der Tafel ist froh, dass die Lebensmittelhändler weiter die Arbeit unterstützen. Viele Ehrenamtliche haben zugesagt den Dienst der Tafel für unsere bedürftigen Bürger tatkräftig zu unterstützen.

Weitere Informationen zur Auswirkung der CoronaPandemie auf die Tafel:
http://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-680293.html
https://www.sterntv.de/wie-die-corona-krise-tafeln-not-bringt

Die Mitglieder sind die Basis unseres Vereins – sie geben der Fuldaer Tafel durch ihre Beiträge eine finanzielle Grundlage.