Johanniter spenden 400 FFP2-Masken an Fuldaer Tafel

13.02.21 – Am Mittwoch konnte der Vorsitzende der Fuldaer Tafel Herr Prof. Richard Hartmann 400 FFP2-Masken als Spende der Johanniter Hilfsgemeinschaft Osthessen (JHG) vertreten durch Dr. Jan Olischläger entgegennehmen.

„Vor dem Hintergrund der nach wie vor viel zu hohen Inzidenzen muss es in unser aller Interesse liegen, dass auch diejenigen, die durch Maskenbezüge der Bundesregierung bisher nicht bedacht werden konnten, sich selbst und auch ihre Umgebung schützen können“, betonte Olischläger. „Nur so kann der Weg in ein für uns alle hoffentlich fröhlicheres Frühjahr und in einen von allen herbeigesehnten normalen Sommer geebnet werden.“

Prof. Hartmann bedankte sich bei der Johanniter Hilfsgemeinschaft und wies darauf hin, dass mit der Spende der FFP2-Masken zum jetzigen Zeitpunkt eine wertvolle Überbrückung zustande kommt, bis die von Bund und Land avisierten Masken für die hessischen Tafeln eintreffen. Der beste Schutz ist derzeit gerade gut genug.

Die Mitglieder sind die Basis unseres Vereins – sie geben der Fuldaer Tafel durch ihre Beiträge eine finanzielle Grundlage.