15 Jahre Fuldaer Tafel

15 Jahre Fuldaer Tafel sind eine Erfolgsgeschichte. Darauf verwies Prof. Dr. Richard Hartmann beim diesjährigen Helferfest in der Handelsschule Hermann. 15 Jahre, das sind gut 750 Wochen, 3750 Tage und 75000 Einsatztage für die Helferinnen und Helfer, die rund 7500 t Lebensmittel den Menschen weitergeben konnten, die Hilfe brauchten.

Jollydent unterstützt Fuldaer Tafel

Über 900 Kinder gehören in Fulda zu den Kundinnen und Kunden der Tafel. Durch das Übernehmen von Lebensmitteln, die nicht mehr im Laden verkauft werden aber noch in sehr guter Qualität sind, werden viele Familien unterstützt und können trotz finanzieller Bedrängnis mit guten Lebensmitteln leben.

Jollydent, der Förderverein - Zahnärzte und Patienten helfen Kindern e. V. unterstützt schon lange Zeit die Arbeit der Tafeln, auch in Fulda. Durch eine großzügige Spende von 5.000 € konnten Sie dazu beitragen, dass die Kühlanlage der Fuldaer Tafel erneuert und erweitert wird. Auch für die Tafelarbeit ist die sorgsame Einhaltung der Kühlkette unabdingbar. Jetzt können noch sicherer Tiefkühlprodukte an die Familien übergeben werden.

Tafelvorsitzenden Prof. Dr. Richard Hartmann begrüßte Renate Lissek, Geschäftsführerin von Jollydent e. V. und Vorsitzender Dr. Wolfram Geiger bei der Tafel. Sie konnten die neue Anlage in Augenschein nehmen: Derzeit waren etliche Tiefkühlpizzas auf ihre Abholer.

10.000 Euro für Kühlanlage: Sparkassen-Stiftung unterstützt Fuldaer Tafel

13.06.19 - Bei der dringend erforderlichen Erneuerung der Kühlanlage hat die Fuldaer Tafel breite Unterstützung gefunden. Zu den Förderern gehört auch die Jubiläumsstiftung der Sparkasse Fulda. Sie steuerte 10.000 Euro bei. Horst Habermehl, stellvertretender Vorsitzender des Stiftungsvorstands, übergab die Finanzspritze am Donnerstag an Professor Dr. Richard Hartmann, den Vereinsvorsitzenden der Tafel.

Weiterlesen

Menschen für Menschen – Einblick in nachhaltiges Engagement der Fuldaer Tafel

Mehr als 1500 Menschen, davon fast die Hälfte Kinder nehmen die Chance wahr, bei der Fuldaer Tafel gute Lebensmittel aus dem Überschuss des Lebensmittelhandels in unserer Region zu erhalten. Darauf wies Prof. Dr. Richard Hartmann bei der Mitgliederversammlung der Tafel hin. Es ist eine beeindruckende Kette, in der Menschen für Menschen sich einsetzen und soziale Bedrängnisse etwas abmildern.

Hunderte Kisten Lebensmittel für Bedürftige

Sie werden gebraucht: Helfer der Tafel bei Wind und Wetter im Einsatz

Sie sind von Montag bis Freitag unterwegs, arbeiten bei Wind und Wetter und schleppen hunderte Kisten Lebensmittel: Die ehren-und hauptamtlichen Mitarbeiter der Fuldaer Tafel. Zwei von ihnen sind Norbert Mehler (68) und Helmut Bergener (71). Seit sie im Ruhestand sind, fahren die beiden für die Tafel und holen Lebensmittel in Supermärkten der Region ab.

FKG spendet Rosenmontags-Süßigkeiten an Fuldaer Tafel

Die Absage des Rosenmontagsumzuges vergangene Woche hatte in der Region für viel Aufregung und Unmut gesorgt. Nun stellte sich aber die Frage, wohin mit den ganzen übrig gebliebenen Süßigkeiten? Die Fuldaer-Karneval-Gesellschaft entschied sich dazu, die zu bedenken, die es am nötigsten haben: Die Kunden der Fuldaer Tafel.

"Wir haben uns dafür entschieden, da wir wissen, dass es hier gut ankommt. Die Kinder werden sich freuen", erklärt FKG-Elferrratsvorstand Steffen Leib. Nach der Absage des Zuges blieben 20 Kisten Süßigkeiten und 20 Kartons mit Chips übrig. Diese können die Kunden, die eine Kundenkarte haben, an den Abholtagen bei der Tafel bekommen. "Die Tafel in Fulda hat rund 1.800 Kunden, mit ihrer Familie versorgen wir so knapp 3.500 Menschen im Kreis Fulda", erklärt Vorsitzender Prof. Dr. Richard Hartmann. Ab Donnerstag können die Kunden die Süßigkeiten erwerben. 

5000,- € Spende für Fuldaer Tafel

Dieser Tage überreichten Annegret und Dirk Eckerscham (Lions-Club Fulda) einen Scheck über 5000,- € an die Fuldaer Tafel. Annegret und Dirk Eckerscham hatten anlässlich Ihrer 50´sten Geburtstage auf Geschenke verzichtet und um Spenden für die Fuldaer Tafel gebeten, sowie die Summe adäquat aufgerundet. Die Vertreter der Fuldaer Tafel freuten sich sehr, zumal dringend die Kühlanlage für sensible Lebensmittel vor der Sommersaison erneuert werden muss.

Weitere Beiträge...

Postkarte